37 Jahre ufaFabrik Berlin

Kultur, Ökologie und Gemeinschaft

Lebensqualität in der Großstadt

ufaFabrik Luftbild
Die ökologische Kulturoase in Berlin Tempelhof

Jahrzehntelang wurden auf dem Gelände der UFA-Film Kopierwerke im Süden Berlins Träume auf Zelluloid gebannt. Kurz vor dem geplanten Abriss der Gebäude begann 1979 "das zweite Leben der ufa"; ein europaweit einzigartiges Lebens- und Arbeitsprojekt, das "Internationale Kulturcentrum ufaFabrik Berlin."

Allen Aktivitäten der ca. 30 BewohnerInnen und über 180 MitarbeiterInnen liegt die Vorstellung zugrunde, verschiedene gesellschaftliche Bereiche wie Wohnen, Arbeit, Kultur, Kreativität und soziales Leben sinnvoll miteinander zu verbinden. Viele kreative Ideen sind seit 1979 umgesetzt worden, sei es auf dem Gebiet der Ökologie, bei der Erprobung neuer Veranstaltungskonzepte oder im Familien- und Nachbarschaftsleben.

Die ufaFabrik ist das ganze Jahr über ein beliebter Treffpunkt für Menschen aller Altersstufen, Nationalitäten und Berufe.
Das Internationale Kulturcentrum fördert junge, aktuelle Kunst und Kultur. Für Gastspiele, Festivals und hauseigene Produktionen, Comedy, Varieté, Tanz, Weltmusik, Kinderprogramme und Theater sind Artisten und Musiker aus der ganzen Welt zu Gast. Während der Proben und Gastspielzeit können sie im Gästehaus der ufaFabrik wohnen. Zwei Theatersäle, mehrere Probestudios und die überdachte Open Air Bühne im Sommer stehen für Veranstaltungen zur Verfügung.

Aus der hauseigenen Biobäckerei und Konditorei gibt es Brot, Kuchen und Feingebäck, eine zusätzliche Auswahl an leckeren, gesunden Nahrungsmitteln findet der Besucher im angeschlossenen Naturkostladen (LPG) und der Holzfeuerbackstube.

Im Mittelpunkt des 18.566 qm großen Geländes liegt das Café Olé. Täglich vollzieht es die abenteuerliche Wandlung vom familiären Frühstückscafé zur romantischen Nachtbar für Theatergäste.

In den verschiedenen Probestudios trainieren die Artisten des ufaCircus und die Sambaband Terra Brasilis für ihre Auftritte, die sie durch ganz Europa reisen lassen.

Die Kindercircusschule widmet sich mit viel Engagement der persönlichen Entwicklung von jungen Talenten. Ehemalige Schüler, heute selber international anerkannte Künstler, unterrichten hoffnungsvolle junge Artisten.

Das Nachbarschafts- und Stadtteilzentrum NUSZ bietet Anregungen und Hilfestellungen in sozialen, gesundheitlichen und familiären Fragen. Angeschlossen sind der Haus- und Familienpflegedienst, mehrere Kitas und die Schulstation "Wunderinsel". Regelmässig finden Feste und Trödelmärkte für die BesucherInnen statt.

Ein umfangreiches Workshopangebot bietet jungen und älteren Menschen Gelegenheit, selber aktiv zu werden - sei es Sportkurse, Musik, Tanz, im Circus oder beim Brot backen

Auf dem pädagogisch betreuten Kinderbauernhof leben einheimische Haustiere und laden Kindergruppen und Familien zum Streicheln, Füttern, Ausmisten und Reiten ein.

Durch umfangreiche ökologische Projekte von der Dachbegrünung bis zur dezentralen Energieversorgung wird das Gelände als grüne Oase in der Großstadt erhalten. Informationsbesuche, Seminare und eine kleine Ausstellung informieren über die einzelnen Anlagen.

Die Angebote der ufaFabrik entwickeln und verändern sich von Jahr zu Jahr. Immer wieder entstehen kreative neue Pläne und werden in die Tat umgesetzt. Gleichbleibend ist das vertrauensvolle Miteinander und die Orientierung an den Bedürfnissen ihrer Nutzer. Die BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und BesucherInnen gestalten die Entwicklung der ufaFabrik. Sie kommen aus dem Kiez, der Stadt Berlin und aus der ganzen Welt.

International genießt die ufaFabrik große Anerkennung als ein beispielhaftes Modell für kulturelle, innovative, soziale und ökologische Lebensformen. Die ufaFabrik Berlin ist ein innovatives Beispiel für die Möglichkeit, Leben in einer europäischen Großstadt anregend und menschlich zugestalten.

Hier finden Sie die Webseite der ufaFabrik: www.ufafabrik.de